Mittwoch, 20. Mai 2015

Carl Amery: Bibliographie

Ziel ist, eine möglichst vollständige Bibliographie von Carl Amery zu erstellen. Wird deshalb immer mal wieder ergänzt werden. Für Hinweise bin ich dankbar.

Satiren

  • Der Wettbewerb. Roman, Nymphenburger, München 1954.
  • Die große deutsche Tour. Heiterer Roman, Nymphenburger, München 1958.
  • Die starke Position oder Ganz normale MAMUs. Acht Satiren, List, München 1985.

Phantastische Romane

  • Das Königsprojekt. Roman, Piper, München/Zürich 1974.
  • Der Untergang der Stadt Passau. Science-Fiction-Roman, Heyne, München 1975.
  • An den Feuern der Leyermark. Roman, Nymphenburger, München 1979.
  • Die Wallfahrer. Roman, List, München 1986.
  • Das Geheimnis der Krypta. Roman, List, München 1990.

Erzählungen und Kurzgeschichten

  • Im Namen Allahs des Allbarmherzigen, in: Peter Wilfert (Hg.), Tor zu den Sternen, Goldmann, München 1981.
  • Nur einen Sommer gönnt Ihr Gewaltigen, in: Wolfgang Jeschke (Hg.), Science-Fiction-Jubiläums-Band. 25 Jahre Heyne Science Fiction & Fantasy 1960–1985. Das Lesebuch, Heyne, München 1985.

Essays

  • Die Kapitulation oder Deutscher Katholizismus heute. Nachwort von Heinrich Böll, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1963.
  • Fragen an Welt und Kirche. 12 Essays, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1967.
  • Das Ende der Vorsehung. Die gnadenlosen Folgen des Christentums, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1972.
  • Natur als Politik. Die ökologische Chance des Menschen, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1976.
  • Energiepolitik ohne Basis. Vom bürgerlichen Ungehorsam zur energiepolitischen Wende, Fischer, Frankfurt am Main 1978 (mit Peter Cornelius Mayer-Tasch u. Klaus Michael Meyer-Abich).
  • Marsch, zurück auf die Bäume oder Wie wir es besser machen können, Schaffstein, Dortmund 1979.
  • G.K. Chesterton oder Der Kampf gegen die Kälte (Sammlung Kerle 3), Kerle, Freiburg im Breisgau/Heidelberg 1981.
  • Lebenselemente. Feuer – Wasser – Luft – Erde, Herder, Freiburg im Breisgau u.a. 1985 (mit Günter Altner, Robert Jungk u. Jürgen Schneider).
  • Die ökologische Chance. Mit einem »Nachwort 1985«, List, München 1985 (= Das Ende der Vorsehung und Natur als Politik in einem Band).
  • Das ökologische Problem als Kulturauftrag, BIS, Oldenburg 1988.
  • Bileams Esel. Konservative Aufsätze, List, München 1991.
  • Die Botschaft des Jahrtausends. Von Leben, Tod und Würde, List, München 1994.
  • Hitler als Vorläufer. Auschwitz – der Beginn des 21. Jahrhunderts?, Luchterhand, München 1998.
  • Klimawechsel. Von der fossilen zur solaren Kultur. Ein Gespräch mit Christiane Grefe, Kunstmann, München 2001 (mit Hermann Scheer).
  • Global Exit. Die Kirchen und der Totale Markt, Luchterhand, München 2002.
  • Arbeitsteilung: Die einen sahnen ab, die anderen zahlen. Das Herz der Finsternis, auf: www.umweltdebatte.de, o.J.
  • Arbeit an der Zukunft. Essays, hg. v. Joseph Kiermeier-Debre, Luchterhand, München 2007.

Beiträge zu Sammelbänden

  • Bekennen Sie sich zu den besten Traditionen des europäischen Katholizismus! An die Deutsche Bischofskonferenz in Fulda, in: Freimut Duve u.a. (Hgg.), Briefe zur Verteidigung der Republik (rororo aktuell 4191), Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1977, 11–15.
  • Im Ernstfall verheizt. Ein Brief in den Mittleren Westen, in: Freimut Duve u.a. (Hgg.), Zuviel Pazifismus? (rororo aktuell 4846), Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1981, 67–73.
  • Voll tiefen Mitleids. Bayerische Reflexionen zur Kieler Affäre, in: Heinz Ludwig Arnold (Hg.), Vom Verlust der Scham und dem allmählichen Verschwinden der Demokratie. Über politische Kultur und Moral in der Bundesrepublik Deutschland, Steidl, Göttingen 1988, 211–216.
  • Wenn aber das Salz schal geworden ist ... Künden die Kirchen auf der Höhe der Zeit?, in: Sind die Kirchen am Ende?, Pustet, Regensburg 1995, 9–20.
  • Du voll Unendlichkeit, in: Elisabeth Schweeger/Eberhard Witt (Hgg.), Ach Deutschland, belleville, München 2000, 39–45.
  • Halt a Prophet. In memoriam Friedrich Heer, in: Richard Faber (Hg.), Offener Humanismus zwischen den Fronten des Kalten Krieges. Über den Universalhistoriker, politischen Publizisten und religiösen Essayisten Friedrich Heer, Königshausen & Neumann, Würzburg 2005, 9–11.

Beiträge zu Zeitschriften, Jahrbüchern etc.

  • »Bahros Kommunismus ist Opposition«. Offener Brief des westdeutschen Schriftstellers Carl Amery an den DDR-Philosophen Wolfgang Harich, in: Der Spiegel 26 (1978), 46–52.
  • Der Betrug an den Knaben, in: Scheidewege. Jahresschrift für skeptisches Denken 9 (1979).
  • Rote Fäden im weißblauen Labyrinth, in: Der Spiegel 27 (1980), 166–169.
  • Ist Kassandra verstummt? Wie sich Politiker und Bürger die Warner vom Leibe halten, in: Wolfgang Jeschke (Hg.), Das Science-Fiction-Jahr 3. Ein Jahrbuch für den Science-Fiction-Leser, Heyne, München 1988, 19–36.
  • Die Botschaft des Jahrtausends, in: Scheidewege. Jahresschrift für skeptisches Denken 27 (1997/98).
  • Erleben wir Wirklichkeit!, in: Der Spiegel 10 (1999), 186.
  • Heraus aus der schlechten Utopie, in: Scheidewege. Jahresschrift für skeptisches Denken 30 (2000/01).
  • Die Reichsreligion. Eine Rede an die Zivilgesesellschaft, in: Scheidewege. Jahresschrift für skeptisches Denken 33 (2003/04), 56–?.

Bavariana

  • Leb wohl, geliebtes Volk der Bayern, Bertelsmann, München 1980.
  • München (Merian-Reiseführer 3708), dtv, München 1982 (mit Marina Bohlmann-Modersohn).
  • Bayern, Bucher, München 1993 (Bildband mit Fotografien von Georg Kürzinger).

Rezensionen

  • Das innere Elend unserer Herrscher (Rezension zu Horst-Eberhard Richter, Der Gotteskomplex), in: Der Spiegel 17 (1979), 212–215.
  • Die Masken der bayerischen Seele (Rezension zu Gerhard Bauer/Helmut F. Pfanner [Hgg.], Oskar Maria Graf in seinen Briefen), in: Der Spiegel 41 (1984), 250–252.
  • Der heilige Waldschrat aus Ostpreußen (Rezension zu Siegfried Lenz, Exerzierplatz), in: Der Spiegel 37 (1985), 215–217.

Interviews

  • Annette Ramelsberger/Joachim Reimann, »Typisch bayerische Revolution«. Schriftsteller Carl Amery über die Reaktion auf das Karlsruher Kruzifix-Urteil, in: Der Spiegel 34 (1995), 40–44.

Lyrik

  • Zucker und Zimt. ff. Gereimtheiten, Langewiesche-Brandt, Ebenhausen bei München 1972 (mit Kurt Kusenberg u. Eugen Oker).
  • Fleuves & Turbulences (Strömungen & Wirbel). Zwischenernte eines reichgeschüttelten Reimlebens, Kuckuck und Straps, München 2000 (mit Eugen Oker).

Herausgeberschaften

  • Die Provinz. Kritik einer Lebensform, Nymphenburger, München 1964.
  • Bayern, ein Rechts-Staat? Das politische Porträt eines deutschen Bundeslandes, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1974 (mit Jochen Kölsch).
  • Briefe an den Reichtum, Luchterhand, München 2005.

Kommentare:

Martin Rath hat gesagt…

Carl Amery: Die ökologische Chance.[UT] Das Ende der Vorsehung. Natur als Politik, München [Heyne] 1991 - Mit einem Nachwort für die Taschenbuchausgabe [1990]

Der G.K. Chesterton Omnibus, Heyne 1993, 2 Bände, ist von Carl Amery herausgegeben und mit kurzen Vorworten versorgt worden.

Meine spontane Vermutung, dass sein politisches Profil in der Zeitschrift "Scheidewege. Jahresschrift für skeptisches Denken" Platz fand, hat sich bestätigt: unter scheidewege.de finden sich vier Einträge.

Dazu kommt eine Menge an Interviews, Rezensionen etc., u.a. im Spiegel. Wäre natürlich eine neue Kategorie.

Murilegus rex hat gesagt…

Danke insbesondere für den Hinweis auf Scheidewege. Die Zeitschrift kannte ich nicht. Wird eingetragen.

Die Romane, die Amery bevorwortet hat, kommen auch noch dran (neben Chesterton noch Walter M. Miller jr.). Ich hatte die Bände umzugsbedingt nicht parat.

Interviews, Rezensionen etc. (also alles, was in der Tages- und Wochenpresse erschienen ist) will ich auch aufnehmen. Das wird aber noch eine Weile dauern, weil mir im Moment die Zeit fehlt, Online-Archive zu durchforsten. In dieser Kategorie ist Vollständigkeit natürlich sehr schwer zu erzielen ...

molosovsky hat gesagt…

Vergessen/übersehen bei Herausgeberschaft:

»Der G. K. Chesterton Omnibus 1« (Vorwort & Überarbeitung der Übersetzung von »Der Held von Notting Hill« und »Der Mann der Donnerstag war«); Heyne Bibliothek der Science Fiction Literatur Band 104; 1993.

»Der G. K. Chesterton Omnibus 2« (Vorwort & Überarbeitung der Übersetzung von »Das fliegende Wirtshaus« und »Don Quichotes Wiederkehr«); Heyne Bibliothek der Science Fiction Literatur Band 105; 1993.

Bemerkenswert, weil diese Ausgaben die besseren Übersetzungen der Chesterton-Romane sind.

Murilegus rex hat gesagt…

Wie gesagt, wird noch hinzugefügt!

Foto-Disclaimer

Das Foto im Blog-Header wurde freundlicherweise von Sandra Rugina zur Verfügung gestellt. Es zeigt den Bâlea-See in den rumänischen Karpaten. Alle Rechte liegen bei der Autorin.