Dienstag, 28. Dezember 2010

Embassytown

Ach ja: Chine Miévilles nächster Roman (Frühjahr 2011) Embassytown wird aller Wahrscheinlichkeit nach so aussehen.

Scheint einiges mehr an klassischer SF zu enthalten, als man das von China bislang gewöhnt ist: Embassytown spielt auf einem fremden Planeten mit menschlichen Kolonisator_innen und einer einheimischen Spezies. Es ist allerdings nicht damit zu rechnen, dass der Haupthandlungsort ein Bauernhof ist...

Kommentare:

molosovsky hat gesagt…

Ich finde die UK-Fassung auch nicht schlecht. Einheitlich zum UK-Cover von »Embassytown« bekommt auch »The City & The City« ein neues Umschlagbild.
Zu sehen z.B. im Blog
http://danieljeffreygoodman.wordpress.com/2010/12/05/revised-uk-covers-for-china-mievilles-city-and-the-city-and-embassytown/

Anubis hat gesagt…

Schick, ja. Wenn die Bas-Lag-Romane, wie in dem Blogpost angekündigt, dieses Design ebenfalls verpasst bekommen, dann sollten die Miéville-Nerds ja Bescheid wissen, was sie mit Omas Weihnachtsobulus anzufangen haben...

molosovsky hat gesagt…

War eine Fehlmeldung. Die ›rivised covers‹ waren nur ein Versuch. Derweil ist noch nix fix.

Anubis hat gesagt…

Hm, leisten können hätte ich sie mir eh nicht. Aber trotzdem schade, wenn es nichts wird mit der neuen Gestaltung.

molosovsky hat gesagt…

Und jetzt wird es doch was. Inzwischen sind die neuen Titelgestaltungen von Panmacmillan sogar bei amazon eingepflegt. — The Wertzone berichtet unter: http://thewertzone.blogspot.com/2011/02/new-china-mieville-cover-bonanza.html

Gefällt mir ganz gut. Ich bin geneigt, mir die Ausgabenn zuzulegen, zumindest aber die Bas-Lag-Romane, denn meine bisherigen englischen AUsgaben fallen auseinander.

Foto-Disclaimer

Das Foto im Blog-Header wurde freundlicherweise von Sandra Rugina zur Verfügung gestellt. Es zeigt den Bâlea-See in den rumänischen Karpaten. Alle Rechte liegen bei der Autorin.